Inhalt

Ausstellungseröffnung - Unbekannte Heldinnen von nebenan

1. 3. 2018 19.00 Uhr
Veranstaltungsort: Stadtmuseum Hartberg
Veranstalter: HVH und HLW

In der Ausstellung „Unbekannte Heldinnen von nebenan“ werden Frauen aus Hartberg und Umgebung portraitiert, die auf ein interessantes Leben verweisen können. Positive Erfahrungen aber auch sehr viele Widerstände prägten diese Persönlichkeiten, deren Leistungen - im Gegensatz zu der der Männer ihrer Generationen - kaum oder zu wenig gewürdigt worden sind. Zu Unrecht, wie das Ausstellungsteam findet. Sie als Besucherin oder Besucher können das im Museum überprüfen. Die ausgewählten Frauen repräsentieren einen Querschnitt der Bevölkerung. Unter ihnen finden sich Arbeiterinnen, Bäuerinnen, Ärztinnen, Künstlerinnen, Lehrerinnen usw. Bewegend sind die Lebensgeschichten allemal.

Kurator Andreas Lehner erarbeitet die Ausstellung mit einem Team engagierter Hartbergerinnen und Hartberger und mit einer Klasse der HLW Hartberg und Klassenvorständin Mag.a Eva Mayer-Maderbacher. 18 Schülerinnen der 4. Klasse werden die Ausstellungstexte im Rahmen des Deutschunterrichts verfassen. Das sind 18 junge Frauen, die wie die portraitierten Frauen aus Hartberg und Umgebung stammen und sich vorgenommen haben, den "unbekannten Heldinnen von neben" eine Bühne zu geben und deren Lebensgeschichten für Sie aufzubereiten.In der Vorbereitung auf das Projekt lernten die Schülerinnen bereits unterschiedliche Frauenbilder in der Literatur kennen und in Diskussionsrunden wurde das derzeitige Frauenbild in der Öffentlichkeit untersucht.


Ein Projekt des Frauenmonats 2018

Öffnungszeiten:
Mittwoch - Sonntag, 10:00 - 16:00 Uhr

Herrengasse 6
8230 Hartberg
Tel.: 03332-66001
Mobil: 0664/2009254
E-mail: