Inhalt

Clownworkshop "Ich fühle, also spiele ich"

23. - 24. 11. 2019 14 bis 18 Uhr
Veranstaltungsort: Räume am Kirchplatz
Veranstalter: Elisabeth Zenz

Manchmal vergessen wir was es bedeutet wie ein Kind zu staunen, den Moment bedingungslos hinzunehmen und über eigene Fehler zu lachen. Wir sind eingenommen von einer Welt in der Leistung, Anpassung und Besitz, wesentlichste Rollen spielen. Die Clownpädagogik bietet Instrumente an mit welchen wir aus diesen „Programmen“ ausgesteigen- und uns der Welt des inneren Kindes wieder annähern können. Dazu müssen wir aber Absurdes und „Verkehrtes“ zulassen und uns unseren Missgeschicken und Ängsten mit Freude stellen. Es geht also nicht darum durch „Herumalbern“ zu beeindrucken, sondern zu erforschen was von uns bleibt wenn wir unsere Alltagsmasken ablegen. Egal ob in der Gewaltprävention, dem gender-sensiblen Arbeiten, einem integrativen oder interkulturellen Rahmen- der Clown findet immer die passende Sprache und wirkt als Spiegel unserer Gesellschaft. In diesen beiden unabhängig voneinander oder gemeinsam buchbaren Workshoptagen, biete ich einen spielerischen Einblick in die Clownpädagogik über gruppendynamische Übungen, Improvisationen, Körperarbeit und am wichtigsten- viel Lachen!!

Wann: 23. Und 24.11.2019, je 14:00-18:00

Wo: Räume am Kirchplatz/ Hartberg Hauptplatz, Raum wird vorort durch Beschilderung markiert

Kosten: 40 Euro pro Workshoptag.

Buchen: Verpflichtende Teilnahme nach Anmeldung bei: elisabethzenz@hotmail.com (Bei Verhinderung wird um sofortiges Absagen unter Nummer-unten gebeten)

Mehr Infos: 0660/1821012, www.elisabeth-zenz.com, www.artiststreet.org