Inhalt

Gmoos-Rundweg

See in der Natur
Jogger in der Natur

Der Naherholungsbereich Gmoospark, unmittelbar angrenzend an das Europaschutzgebiet Hartberger Gmoos, ist ein naturnah gestalteter Kommunikations-, Informations- und Spielbereich.

Besonderes Augenmerk wird auf generationenübergreifende Nutzungsmöglichkeiten
gelegt.

Um diesen wertvollen Lebensraum des Europaschutzgebietes den Bewohnern, Besuchern sowie Schülern der Region (Hartberg ist Schulstadt mit über 2000 Schülern) näher zu bringen, ihn aber selbst nicht zu stören, werden im Randbereich erlebbare Naturlandschaftsszenarien nachgebaut (Teich – Tümpel – Hecken – Schilffl ächen – Wiesen – Einzelbäume – Erlebnisbereiche – Lebensräume). Ziel des Projektes ist die Anlage eines naturnah gestalteten Erholungsgebietes im Übergangsbereich der südlichen Siedlungsgrenze Hartbergs und des Naturschutzgebietes Hartberger Gmoos.

Die Darstellung der naturräumlichen Vielfalt auf relativ kleinem Raum und die Vernetzung der verschiedenen „Biotope” für die interessierte Bevölkerung ist eines der Hauptziele. Damit soll das Verständnis der Menschen für ökologische Zusammenhänge in der Natur geweckt werden.

Die Anlage ist mit Ruhe- und Erlebnisbereichen (Ruhezonen, „Spielbereiche für Kinder und Erwachsene”, „Naturfi tnessparcours”, Naturbeobachtungsbereiche) sowie mit Freibereichen mit Veranstaltungsmöglichkeiten ausgestattet.

Der Gesamtbereich „Naturerlebnis Hartberger Gmoos / GMOOSPARK” wird künftig in enger Zusammenarbeit mit den Schulen und Kindergärten der Region erlebbar gemacht (allein in den 4 Gemeinden der Kleinregion Hartberg gibt es 8 Kindergärten und 19 Schulen).

Die Schulen und Kindergärten können hier Unterrichtsstunden abhalten, es werden auf Wunsch Führungen angeboten bzw. kann das Areal auch zur Erholung genutzt werden. Ziel ist es, eine Bewusstseinsbildung für die natürlichen Ressourcen der Region zu erzielen, wo über das Natura 2000 – Gebiet Hartberger Gmoos informiert, aber auch auf die Ökologie und Geologie der Region hingewiesen wird.

Eine weitere Verknüpfung mit regionalen Wander- und Radwegen und eine direkte Anbindung an die Freizeiteinrichtungen südlich von Hartberg bewirkt auch eine nachhaltige Entwicklung zum zentralen Naturerlebnisbereich mit Naturinformation und stellt somit ein ergänzendes Angebot zu den bereits bestehenden Ressourcen der Region dar.