Inhalt

Hartberger Klimabäume waren „heiß“ begehrt

Im Rahmen der ersten „Herzerl-Tage“ des Vereins Einkaufsstadt Hartberg verschenkten die Stadtgemeinde Hartberg und der Tourismusverband Hartbergerland in Kooperation mit der Baumschule Loidl in Kaindorf 150 Klimabäume. Und die Acer campestre (Feldahorn), die unter anderem von Bgm. Marcus Martschitsch, Vzbgm. Herwig Matejka, Tourismus-Geschäftsführerin Elisabeth Geier und Einkaufsstadt-Obmann Dietmar Peinsipp überreicht wurden, waren bei den Passanten heiß begeht und fanden reißenden Absatz. Der Feldahorn ist ein 6 bis 8 Meter hoher heimsicher Baum bzw. Großstrauch, der sich durch seine Hitze- und Trockenverträglichkeit sowie als Nistplatz für Vögel und Nützlinge auszeichnet. Mitorgansiert wurde die sympathische Aktion von den Hartberger Gartenexperten Isabell Bayer-Lueger und Karl Lueger.

Passend zu „Stadt.Land.Garten“ gibt es ab sofort auch neue Parkuhren (gratis im Rathaus im Büro des Tourismusverbandes sowie bei Handel- und Gastronomiebetrieben) sowie Gartenliegen zum Preis von 35 Euro (Tourismusverband). Die nächsten Hartberger „Herzerl-Tage“ finden am 10. und 11. Juli sowie am 13. und 14. August statt.

Dieses LEADER-Projekt wird mit Mitteln der EU und des Landes Steiermark gefördert und von der LEADER-Region Zeitkultur Oststeirisches Kernland unterstützt. Leader wird über das Regionalressort des Landes Steiermark als landesverantwortliche Stelle abgewickelt.

Btx:

Vertreter der Gemeinde rund um Bgm. Marcus Martschitsch, des Tourismus und der Einkaufsstadt überreichten die Klimabäume.

 

Pressehinweis:
Tourismusverband Hartbergerland
GF Elisabeth Geier
Alleegasse 6, 8230 Hartberg
Tel.: +43 3332 603300
Mobil.: +43 664 1941282
elisabeth.geier@hartbergerland.at
www.hartbergerland.at

Erstellt am 12. Juni 2020 von Elisabeth Geier