Inhalt

Pressekonferenz Hartbergerland Weltradsportwoche

Pressefotos zum Download

Fotoverwendungsrecht nur in Zusammenhang mit der Hartbergerland Weltradsportwoche oder der Radjugendtour Oststeiermark - Copyright TV Hartbergerland, Bernhard Bergmann sowie Martin Postl (je nach Dateiname)

Die (4)4. FIS RSC Hartbergerland Weltradsportwoche von 11. bis 21. August wird nun bereits zum 4. Mal in Folge in der Region Hartbergerland ausgetragen und ist ein entscheidender Bestandteil der Marke "Radregion Oststeiermark".

Es freut uns ganz besonders GEORG PREIDLER, der gerade die Tour de France 2016, als bester Österreicher absolviert hat und ab 5. August als einer von 3 Sportlern der Steiermark an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro teilnehmen wird, als 1. Radbotschafter Oststeiermark präsentieren zu dürfen. Georg Preidler ist mehrfacher Österreichischer Straßenmeister, hat Etappen bei der Österreich-Rundfahrt gewonnen und 2x beim Giro d'Italia und der Tour de France und 1x an der Vuelta a Espana teilgenommen.

Als umweltfreundliches Fortbewegungsmittel steht das Rad ganz im Zeichen des zukünftigen Leitbildes vom Hartbergerland und der Stadt Hartberg mit der Zertifizierung als „Città Slow“. Die Hartbergerland Weltradsportwoche trägt maßgeblich dazu bei, die Region Hartbergerland als Radsportdestination zu positionieren.

RENNEN: Dass die Hartbergerland Weltradsportwoche internationales Niveau besitzt, beweist nicht nur das Teilnehmerspektrum der Radsportwoche, sondern auch die Kategorieneinteilung nach UCI Norm, welche internationalen Standards entspricht. Mit 9 Rennen in 11 Tagen und 23 Kategorien, darunter Jugend-, Frauen-, Amateur-, Master- und Hobbyklassen, sind wir mit der Hartbergerland Weltradsportwoche als Amateurveranstaltung europaweit einzigartig.

Losgeradelt wird am Donnerstag, 11. August 2016 ab 18:30 Uhr beim eröffnenden Prolog durch die Fußgängerzone Hartberg. Weltmeister/innen und hunderte weitere nationale und internationale Radsportler/innen sind ab dann 11 Tage lang bei den Rennen der Hartbergerland Weltradsportwoche auf oststeirischen Straßen unterwegs! „Insgesamt werden während der Hartbergerland Weltradsportwoche über 190 Radrennen in den verschiedenen Kategorien ausgetragen, die Streckenlänge beträgt für Amateure insgesamt 365,20 Kilometer mit 5400 Höhenmeter und für Senioren Master VII (über 75 Jahre) 160 Kilometer“, so Organisationsleiter Gerhard Mayer. Die Zeit der Straßenrennen betragen zirka fünf Stunden. Das Stadtwerke Hartberg Kriterium dauert insgesamt 12 Stunden.

Auch Sportler/innen aus der Region sind herzlich eingeladen an der Hartbergerland Weltradsportwoche teilzunehmen, denn die Rennen sind sowohl für lizenzierte als auch für nicht-lizenzierte Fahrer/innen offen. Insbesondere der Bike Total Radmarathon am 21. August bietet mit der Teamwertung und dem „Family Package“ einen familienfreundlichen Sportevent für jedermann.

UNTERSTÜTZER: Ein großes Dankeschön ist an die Vielzahl an Unterstützern zu richten, die für die Sicherheit der Veranstaltung sorgen. Insgesamt sind 190 Personen im Einsatz: 5 Leute im Organisationsteam, 2 Sprecher und DJ, 10 Auf- und Abbaumitarbeiter für Start- & Zielbereich sowie Siegerehrung, 2 Streckenchefs, 3 Rotkreuzfahrzeuge (6 Mann), 6 Rennärzte an verschiedenen Tagen, 8 Maschinen der Polizei und Kommandowagen, 8 Polizisten für die Rennstrecke, 20 Securities für die Rennstrecke, 100 Streckenposten zur Sicherheit der Fahrer, 8 Vorausfahrzeuge, 8 MR Kommissare, 3 Zielrichter zur Zeitnehmung, 3 Startrichter & 4 Rennleiter.

Der sportliche Ehrgeiz der zahlreichen Radsportler ist nicht zu übersehen und die Erleichterung stehen den Siegern bei der „Winners Ceremony“ im atemberaubenden Ambiente der Hartberger Altstadt und bei unseren Partnerorten Grafendorf, Kaindorf, Greinbach, Buch-St. Magdalena & Pöllauberg mit tollen Rahmenprogramm ins Gesicht geschrieben.

RENNBÜRO: Im neuen Rennbüro in der Alleegasse 6 werden während der Weltradsportwoche hunderte regional gefüllte Startpakete und Zeitnehmungschips ausgegeben, zahlreiche Anfragen beantwortet und unzählige Start- und Ergebnislisten erstellt. Das Rennbüro der Weltradsportwoche ist quasi das Herzstück der gesamten Rennradwoche. Dieses wird vom Team des Tourismusverbandes Hartbergerland und Obmann des FIS RSC Gerhard Mayer betreut.

TEILNEHMER: Insgesamt wird mit über 2.000 Starts und ca. 1.000 Teilnehmer aus 26 bis 30 Nationen gerechnet. 71 Prozent sind Österreicher. Der nächste große Anteil ist aus Deutschland mit 10 Prozent, dann kommen Länder BLR, Russland. Die weiteste Nation ist USA/Brasilien bzw. Australien. Der größte Anteil der Teilnehmer kommt aus dem Alterssegment zwischen 40 und 60 Jahren. Der älteste Teilnehmer war 2015 80 Jahre alt. Auch heuer sind wieder 5 Weltmeister aus 2015 mit am Start: Michael Baklanau, Gerhard Hrinkov, Liz Randall, Aleksei Kusnetsov und Igor Kopse. Im Vergleich zum Vorjahr rechnen wir heuer mit mehr Russen und Letten als im Vorjahr. Damit werden ca. 5.500 Nächtigungen in der Region durch diese Veranstaltung erzielt. In Kombination mit der hohen durchschnittlichen Nächtigungsanzahl ergibt sich hier ein sehr guter tourismuswirtschaftlicher Effekt. Die Teilnehmeranzahl hinsichtlich der Gesamtpaketanmeldung ist in den letzten drei Jahren signifikant gestiegen, das auf eine tolle Veranstaltung mit einer attraktiven Rennstreckenauswahl im Hartbergerland hinweist.

TERMIN 2017: 10. bis 20. August 2017

Sportler/innen anfeuern, Stimmung erleben oder gleich selbst mitradeln, das gesamte Renn- und Rahmenprogramm gibt’s unter www.hartbergerland-radsportwoche.at! Fan auf www.facebook.com/hartbergerlandradsportwoche werden und radsportlich am Laufenden bleiben!