Inhalt

Stadt erleben

Der romanische Karner

Der Hartberger Karner ist eine dem Heiligen Michael geweihte Rundkirche und zählt zu den Höhepunkten staufischer Architektur in Österreich.

Der romanische Bau beherbergt wertvolle Wandfresken und ist ein wichtiger Teil der Geschichte Hartbergs. Als höfische Rundkirche, mit hohem künstlerischen Anspruch errichtet, ist der Karner Hartbergs größter Schatz.

Eine Neudatierung macht ihn zwar um 100 Jahre jünger und spricht ihn ab eine Totenkapelle zu sein - gibt ihm aber dadurch seine internationale Dimension zurück.

Stadtpfarrkirche Hl. Martin

Erichtet am Rande der zu Michaeligasse abfallenden Steilstufe über einer spätrömischen Wohnanlage (Hypokausten unterm dritten Schiffsjoch). Urkundlich erstmalig 1157 erwähnt besitzt die Kirche eine interessante Baugeschichte, die vier Perioden mit architektonischen Erweiterungen und Änderungen umfasst.

Ihr endgültiges Aussehen erhielt die Kirche im Spätbarock, nachdem sie beim Brand 1715 schwer gelitten hat. Der Hartberger Baumeister Thoman Reiff führte von 1745 - 1760 den großzügigen Umbau durch.

Der Kirchturm mit der Glockenstube und dem eleganten Zwiebelturm mit Laterne ist prunkvoll vergoldet und zählt zu den schönsten barocken Türmen des Landes.

 

Stadtmuseum Hartberg

Ein modernes Museum in einem alten Haus. Das Steinpeißhaus beheimatet Ausstellungsstücke aus der Jungsteinzeit bis hin zum 20. Jahrhundert und vermittelt einen Überblick von der Geschichte Hartbergs. Der moderne Anbau bietet ein tolles Ambiente für verschiedene Ausstellungen.Historisch Interessierte können hier Stadt- und Museumsführungen buchen.

Ab 19. Juni wieder geöffnet: Donnerstag - Sonntag, 10:00 - 16:00 Uhr

Mobil: 0664/2009254
E-mail: museum@hartberg.at

Schloss Hartberg & Park

Das Schloss im Zentrum der Stadt, dessen älteste Mauern aus romanischen Quadersteinen errichtet wurden, gilt als weltliche Keimzelle der Stadt Hartberg. Die Geschichte des Schlosses reicht zurück ins tiefste Mittelalter, wo 1147 erstmals eine Wehr-Burg urkundlich erwähnt wird – das heutige Schloss Hartberg. 1572 vom Geschlecht der späteren Fürsten Paar erworben und im Stil der Renaissance umgebaut, wurde es im 17. Jahrhundert um einen Arkadentrakt erweitert.

Schlosspark. Naturidylle im Wandel der Zeit
Mit wertvollem Baumbestand und einem neu angelegten "Klimawald". Die Skulpturen des Parks bringen die Gestaltbarkeit der Zeit zum Ausdruck. Ein Ort voll Poesie lädt ein.

Schloss Hartberg ist Mitglied der Schlösserstraße.

Die Ringwarte - Das Hartberger Wahrzeichen

Die Ringwarte, erbaut um 1906,  ist 30 Meter hoch.  99 Stufen führen hinauf zur Aussichtsplattform. Es zeigt sich ein traumhafter Blick ins Oststeirische Hügelland. Rund um die Ringwarte gibt ein archäologischer Rundweg Einblick in die Geschichte der Kelten und Römer.

Öffnungszeiten:ab April - Oktober/November täglich von 10 - 18 Uhr geöffnet. Bei Schlechtwetter geschlossen. 

Eintrittspreise Aussichtswarte:
7 - 14 Jahre: € 0,50 / Erwachsene: € 1,- Die Ringwarte ist GenussCard-Partner!

bellabayer - Das Gartenatelier

Im schönsten Schaugarten der Steiermark trifft üppige Pflanzenvielfalt auf sinnliche Kunst.

Vor 100 Jahren eingepflanzt, gewachsen, verwildert und wieder wach geküsst. Das ist der Schaugarten bellabayer am Fuße des Ringkogels. Das Fachwissen von DI Isabell Bayer-Lueger als Gartenarchitektin und die Pflanzenleidenschaft ihres Mannes haben dieses Paradies zum Blühen gebracht.

Sie sammeln Magnolien, Funkien, Taglilien und Kunst im Garten. Da beginnt der Kleinste groß zu staunen, hier findet jeder Gartenfan ein Stückchen Paradies im Hier und Jetzt.Beim Lotusteich und Tulpenbaum die Seele baumeln lassen, wer will das nicht?

Historische Getreidemühle Posch

Vom Getreide zum Mehl. Nach handwerklicher Tradition produziert die Familie Posch bereits in dritter Generation ihre hochwertigen Getreideprodukte. Die beinahe 500 Jahre alte Mühle ist kein Museum, sondern nach wie vor ein Produktionsbetrieb, in dem täglich gemahlen, gesiebt, weiter verarbeitet und verkauft wird.

Im Mühlenladen kann man sich ganzjährig mit feinen Produkten aus regionalem und biologischem Anbau eindecken. Aus gutem Grund wurde die Posch Mühle auch im Slow Food Styria-Guide 2014 empfohlen!

Führungen: jeden Dienstag und Freitag um 10.00 Uhr, von Mai - September. Die Posch Mühle ist GenussCard-Partner!

Ökopark Erlebnisreich Hartberg

Entdecke den Forscher in dir!

Der Ökopark Hartberg ist deine Forscher-Spielwiese! Verschiedenste Angebote laden dich und deine Familie ein zu forschen, zu entdecken und Neues zu lernen.

Du willst über coole Experimente staunen, erfahren was man von Tieren und Pflanzen lernen kann, Nemo im Korallenriff bestaunen und danach einen Film auf einer Riesenleinwand ansehen? Dann komm in den Ökopark Hartberg – dem Familienausflugsziel ganz in deiner Nähe!

www.oekopark.at

Kinoerlebnis MAXOOM

Tauche ein in ein actionreiches Kinoabenteuer!

Erlebe 3D-Abenteuer und Familienkino für Groß und Klein im Maxoom Kino. Spezielle 3D-Abenteuerfilme gibt es nur hier zu sehen. Durch ihr Dauer von 45 Minuten sind sie ideal als Abrundung für einen Besuch im Erlebnisreich geeignet.

Auch Österreichs einziges Großformatkino (das ehemalige IMAX Wien) steht am Ökopark Hartberg. Hier kannst du die Großformat-Klassiker auf einer 400 m² Leinwand bestaunen. Die Leinwand ist so hoch wie ein 6-stöckiges Haus ermöglicht das unmittelbare Eintauchen ins Bildgeschehen.

Hier geht’s zum aktuellen Spielplan: www.maxoom.at